Gallery Walk

Kinder und Jugendliche in Kenia geben Einblicke in ihren Alltag

Die Ausstellung „Alltagskulturen von Kindern und Jugendlichen in Kenia“ gibt einen Eindruck zum SDG 17 „Globale Partnerschaften“.

Kinder und Jugendliche in Kenia haben mit der Methode reflexive Fotografie gearbeitet. Dabei haben sie Fotos aufgenommen von Motiven, die in ihrem Alltag bedeutsam sind. Die Auswahl ihrer Motive haben sie in kurzen Statements kommentiert.

Einige der Fotos sind in Korogocho, einem Slumgebiet in Kenias Hauptstadt Nairobi, entstanden, andere in Ol Donyo Sabuk, einem Dort im ländlichen Raum Kenias, nordöstlich von Nairobi. Die Ausstellung kann auch ausgeliehen und öffentlich gezeigt werden (14 Roll-Ups). Weitere Informationen und Ausleihanfrage: www.elimu-ev.org

Fotos aus Korogocho

Fotos aus Ol Donyo Sabuk

 

Förderer und Verantwortliche

Ein Projekt der Leibniz Universität Hannover, Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, Didaktik der Geographie.

Das Projekt wird gefördert durch Engagement Global mit Mitteln des BMZ und wurde im Rahmen der Länderinitiativen zur Umsetzung des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung entwickelt. Die Leibniz Universität Hannover ist für den Inhalt alleine verantwortlich. Der Inhalt spiegelt nicht die Ansichten des BMZ wider.